Schlagwort-Archive: Nicole Nagrani

Bikini: Kampf der Generationen um die Zukunft des Bikini-Sports

Nicole Nagrani wurde in diesem Jahr nicht nur zur Siegerin der ersten Ms. Bikini International gewählt, sondern gewann auch die Wahl zur Ms. Bikini Olympia und löste damit eine Diskussion der besonderen Art aus. Die College-Studentin zählt nämlich erst 19 Lenze und war damit Vorbote einer weiteren strittigen Entscheidung, die im Oktober folgen sollte. Auf der „Arnold Classic Europe“ gewann die erst 14-jährige Inga Mola die Bikini-Kategorie und brachte damit die Frage auf den Tisch, ob sich der Bikini-Sport zu einem Schaulaufen junger Mädchen entwickelt, bei denen hart trainierende Athletinnen mit einer erwachseneren Physis keine Chance mehr haben.

Bei der Arnold Classic 2012 dürften sich die Weichen für die Zukunft der Bikini-Wettkämpfe dauerhaft ausrichten. Dann treffen Nicole Nagrani und die ehemalige Ms. Bikini-Olympia Sonia Gonzales aufeinander. Sollte Gonzales mit ihren 36 Jahren die Wahl zum Ms. Bikini-International für sich entscheiden können, wäre das ein klares Signal der Wertungsrichter, dass sportliche Leistung im Bikini-Sport mehr zählt, als jugendlicher Charme.

Die 27-jährige Natalia Melo darf als Verbindungsglied zwischen den Generationen verstanden werden und hat nach ihren zweiten Platz in Las Vegas berechtigte Chancen, auf Arnolds Sportfest einen Triumph zu erzielen. Die Athletin unseres amerikanischen Partners NUTREX kam bei der Arnolds 2011 auf den dritten Platz.

Nicole Nagrani gewinnt Ms. Bikini Olympia 2011.
Nicole Nagrani gewinnt Ms. Bikini Olympia 2011.

Bikini: Teenie Nicole Nagrani wird jüngste Olympia-Siegerin aller Zeiten

Nicole Nagrani hatte am Wochenende gleich zwei Gründe zum Strahlen: Sie wurde nicht nur zur neuen Königin der Bikini-Klasse gekrönt, sondern stellte auch einen ganz besonderen Rekord auf. Noch nie ist es einer 19-Jährigen gelungen, an die Spitze der Olympia-Wahl zu gelangen. Und das gilt nicht nur für die noch junge Bikini-Klasse, sondern auch für die Bodybuilding-Kategorie sowie der Figur- und Fitnessklasse.

Seit ihrer Amateurkarriere, in der sie wohl bemerkt nur erste Plätze einheimste, wird Nicole von den Fitness-Medien als die Teenie-Sensation gefeiert. Mit dem Sieg der Arnold Classic im Frühjahr wurde sie dann als ärgste Herausforderin der bis dahin amtierenden Ms. Bikini-Olympia Sonia Gonzales bezeichnet.
Die Vollzeit-Studentin an der Stetson Universität in Florida sieht den Rummel um ihre Person bisher noch ziemlich gelassen und gibt auf die drängenden Interviewfragen immer die Antwort, dass es ihr in erster Linie Spaß mache auf der Bühne zu stehen und einen gesunden Lebensstil zu führen. Konkurrenzgedanken hege sie kaum welche.

Doch das bedeutet nicht, dass Nicole keinen Ehrgeiz besitzen würde und nur auf Grund ihres jungen Alters und den damit verbundenen körperlichen Vorteilen auf dem ersten Platz bei der Olympia-Wahl gelandet wäre. Nicole ist in Wirklichkeit eine hart trainierende Athletin, die nichts dem Zufall überlässt. Sie gehört zum mittlerweile legendär gewordenen Bombshell Team, dessen Workouts sich durch ein extremes Volumen auszeichnen. Trainingsfleiß besitzt sie also, die neue Ms. Bikini-Olympia. Und gleiches lässt sich auch über ihre Ernährungsgewohnheiten sagen. Denn Mitglieder des Bombshell Teams kennen keine Schummelmahlzeiten.

Sportlich gesehen ist Nicole völlig gerechtfertigt zum Champion erklärt worden. Es bleibt jedoch abzuwarten, ob sie angesichts ihres jungen Alters den Sport generationenübergreifend repräsentieren kann und nicht nur Teenies für die Bikini-Klasse begeistern wird.

Nicole Nagrani gewinnt Ms. Bikini Olympia 2011.
Nicole Nagrani gewinnt Ms. Bikini Olympia 2011.

Nicole Nagranis bisherige Wettkampfbilanz:
2011 IFBB Ms. Bikini-Olympia 1. Platz
2011 IFBB Arnold Classic – Bikini 1. Platz
2010 IFBB Fort Lauderdale Pro 1. Platz
2010 IFBB Ms. Bikini-Olympia 3. Platz
2010 IFBB Pro Bodybuilding Weekly Championships 1. Platz
2010 NPC Team Universe & National Fitness Championships 1. Platz
2010 NPC Team Universe & National Fitness Championships 1. Platz
2010 NPC NY Metropolitan 1. Platz
2010 NPC NY Metropolitan 1. Platz
2009 NPC Ft. Lauderdale Cup 1. Platz

Ms. Bikini Olympia 2011 – Ergebnisse

1. Nicole Nagrani
2. Nathalia Melo
3. Dianna Dahlgren
4. Jaime Baird
5. Sonia Gonzales
6. India Paulino
7. Alison Rosen
8. Juliana Daniell
9. Abigail Burrows
10. Justine Munro
11. Diana Graham
12. Natalie Pennington
13. Christina Vargas
14. Vanessa Prebyl
15. Cristina Vujnich
16. Barbara Bolotte
16. Candyce Graham
16. Cristy Mendivil
16. Dina Al-Sabah
16. Jennifer Drennan
16. Jennifer Andrews
16. Jessica Jessie
16. Kelly Gonzalez
16. Marisa Lee
16. Missy Coles
16. Nathalie Mur
16. Shelsea Montes
16. Vanessa Campbell

Amtierende Ms. Olympia verliert in Columbus

Auf dem Papier schien die Frage nach der Siegerin der Ms. Bikini International schon lange vor dem letzten Wochenende beantwortet gewesen zu sein. Denn mit Sonia Gonzales trat die amtierende Ms. Bikini Olympia an, die als das Maß aller Dinge in der neu eingeführten Wettkampfkategorie gilt. Doch gerade weil die Bikini-Klasse noch sehr jung ist, gelten die klassischen Erfahrungswerte noch nicht. Wie damals bei der Einführung der Figurenklasse scheinen auch hier die Wertungsrichter von Wettkampf zu Wettkampf nach einer gemeinsamen Richtlinie zu suchen. Und so kam es, dass Sonia Gonzales den zweiten Rang belegte, obwohl sie in der gleichen Form war, die ihr den Olympia-Sieg ermöglichte. Ihre direkte Gegenspielerin Nicole Nagrani kam auf den ersten Platz. Wiederum mit der gleichen Form, die ihr in Las Vegas den dritten Platz bescherte.

Die Bikini-Kategorie und ihre Athletinnen sind bei den Fans und Medien sehr beliebt und haben das Potential, die Fanbasis des Bodybuildingsports zu weiten. Es bleibt abzuwarten, wie die Bewertungsrichtlinien der Bikini-Klasse letztendlich umgesetzt werden.

Die Ergebnisse der Ms Bikini International 2011

1. Nicole Nagrani
2. Sonia Gonzales
3. Nathalia Melo
4. Jessica Paxson-Putnam
5. Jaime Baird
6. Amanda Latona
7. Alison Rosen
8. Justine Munro
9. Jennifer Andrews
10. Noemi Olah
11. Jelena Abbou
12. Dina Al-Sabah
12. Shelsea Montes
14. Jessica Clay
15. Missy Coles
16. Willeke Davis