Schlagwort-Archive: Lee Haney

Bodybuilding: Profi-Weltmeisterschaft der Legenden schließt Saison ab

Mit der Mr. Olympia-Wahl ist die laufende Bodybuilding-Saison noch lange nicht vorbei. Im Dezember scheint sich ein Ereignis anzubahnen, das dem Spektakel in Las Vegas als Höhepunkt des Jahres den Rang ablaufen könnte: Die Profi-Weltmeisterschaft der Masters.

In Miami Beach, Florida, wird am 10. Dezember der beste über 40-jährige Profi-Bodybuilder gekürt. Was zunächst nicht unmittelbar nach einer Sensation klingt, verwandelt sich bei einen Blick auf die Teilnehmerliste in ein Event, nach den wir Bodybuilding-Fans unsere Hände recken werden.

Neben Dexter Jackson wird nämlich auch der Rekord-Mr. Olympia Ronnie Coleman auf der Bühne stehen. Toney Freeman, Troy Alves und Darrem Charles werden in Florida ebenfalls nach der Siegertrophäe greifen. Aber auch wahre Legenden der goldenen Bodybuilding-Ära werden im Scheinwerferlicht stehen. Samir Bannout und Pavol Jablonicky haben eine Teilnahme fest zugesagt. Aus deutscher Sicht dürfte die Muskelsensation der 90er Roland Cziurlock im Mittelpunkt des Interesses stehen.
Als Ehrengäste werden zudem Lou Ferrigno, Lee Hany, Frank Zane und Bill Scott erwartet.

Das Event wird durch ein Seminar von Dorian Yates abgerundet.

Angesichts des günstigen Dollar-Kurses sollten Bodybuilding-Fans ihren Winterurlaub also unbedingt in Florida verbringen.

Mr. Olympia-Gastgeber Bob Cicherillo wird in Miami Beach auch wieder auf den 8-fachen Mr. Olympia Lee Haney treffen.

7-facher Mr. Olympia Lee Haney immer erfolgreicher mit Bodybuilding-Mission

Lee Haney dominierte das Bodybuildinggeschehen von 1984 bis 1991 als unumstrittener König, der das so genannte “Old School” – Bodybuilding zu seiner heutigen Form mit Fokus auf extremer Masse und Härte führte.

Nachdem er den Posing-Slip an den Nagel gehangen hatte, wurde er unter Präsident Bill Clinton als Berater in das damalige Fitness- und Gesundheitsgremium geholt. Lee erkannte, dass er dort allein nicht genügend Einfluss hat, um das Übergewichtsproblem in Amerika effektiv bekämpfen zu können. Der streng gläubige Christ wandte sich dann den Kirchen zu, um die Gebote des Bodybuildings und gesunden Lebensstils an die Menschen weitergeben zu können.

Im Januar gründete er zudem mit der International Association of Fitness Sciences (IAFS), ein Institut, das Trainer und Fitnessberater ausbildet und sich vor allem an die sportliche Weiterbildung von Geistlichen richtet, damit diese den Mitgliedern ihrer Gemeinden effektiv dabei helfen können, sich von den Verlockungen der Fast-Food-Industrie loszusagen.

Bob Cicherillo und Lee Haney
Bob Cicherillo und Lee Haney

Ronnie Coleman geht zu Muscular Development

Nach unzähligen Comeback-Gerüchten ist es um Ronnie Coleman verdächtig ruhig geworden. Der 8-fache Mr. Olympia umrundet zwar trotz langer Wettkampfabstinenz fleißig den Globus und begeistert die Muskelfans noch immer mit einer beeindruckenden Form, aber der aktiven Wettkampfszene scheint der 46-Jähre mehr und mehr zu entrücken.

Doch nun kehrt Ronnie auf die Bildfläche zurück. Der Ex-Polizist wird im Bodybuilding-Fachblatt Muscular Development eine regelmäßige Kolumne namens „Big Ron – King of all Freaks“ füllen.

Ronnie stellt sich damit in die Reihe von Jay Cutler, Dorian Yates und Lee Haney, die alle bereits bei MD als Kolumnisten vertreten sind.

Weltmeisterschaft der Profi-Masters ist wieder da

Den Altstars des Bodybuildings bietet sich im nächsten Jahr wieder die Chance in das Bühnenlicht zurückzukehren. Nachdem die Weltmeisterschaft für über 40-jährige Profi-Bodybuilder einige Jahre lang nicht ausgerichtet wurde, soll sie 2011 wieder im Wettkampfkalender der IFBB auftauchen. Und zwar zum Jahresende am 10. Dezember in Miami, Florida.

Gerüchten zufolge sollen die ehemaligen Mr. Olympia Ronnie Coleman (1998-2005), Dexter Jackson (2008) und Samir Bannout (1983) ihr Interesse an einer Teilnahme bekundet haben. Mit Chris Cormier und Tony Pearson haben sich zudem zwei weitere Athleten ins Spiel gebracht, die die Fans zweifelsohne gerne wieder auf der Bühne sehen würden.

Sicher scheint bisher zu sein, dass der Masters Weltmeister von 2006, Bob Cicherillo, das Ereignis moderieren wird. Der sechsfache Mr. Olympia Dorian Yates soll sich zu einem Gastposing überredet lassen haben.

Was an den bisherigen Meldungen zu der Masters-Weltmeisterschaft tatsächlich dran ist, wird sich in Laufe des Frühjahrs zeigen.

Bob Cicherillo und Lee Haney
Bob Cicherillo und Lee Haney