Schlagwort-Archive: Koffein

Ernährung: Koffein reduziert Sympthome von Stoffwechselstörungen

Herzerkrankungen, hohe Blutfettwerte und Diabetes sind Erkrankungen, die allgemeinhin als Stoffwechselstoerungen oder Metablisches Syndrome bezeichnet werden. All diese Erkrankungen haben gemein, dass sie in den meisten Faellen ihren Ursprung in schlechten Ernaehrungsgewohnheiten finden.

Wie ein Experiment in Japan zeigte, kann jedoch der Konsum von Koffein, die Sympthome der Stoffwechselerkrankungen lindern. Die Wissenschaftler setzten zwei Rattenpopulationen auf eine fett- und kohlenhydratreiche Diaet. Eine der beiden Rattengruppen wurde zudem Koffein ins Futter gemischt.

Wie sich zeigte entwickelten sich bei den Tieren, die Koffein erhielten, weniger Sympthome einer Stoffwechselstörung. Ferner zeigten die Ratten sogar eine verbesserte Leistungsfaehigkeit.

Die Ergebnisse der Studie sollen keineswegs aussagen, dass Du mit Koffein-haltigen Supplementen eine schlechte Ernaehrung ausgleichen kannst. Vielmehr zeigt es, dass Koffein Dir offenbar dabei helfen kann, Uebergewicht zu reduzieren und Fitness-Ziele schneller zu erreichen.

Koffein, Placebo und mentale Vorbereitung

Wissenschaftler testeten den Placebo-Effekt von Koffein und kamen zu einer interessanten Einsicht.
Einer Gruppe von 15 männlichen Teilnehmern wurden Placebo-Präparate verabreicht. Den sportlich sehr erfahrenen Probanden sagte man jedoch, dass es sich um eine doppelt blinde Studie mit einer Testgruppe handele, bei der eine Gruppe ein Koffein-Präparat und die andere ein Placebo erhielte. Tatsächlich bekamen beide Gruppen Placebo-Präparate.

Beim anschliessenden Krafttest verbesserten sich alle Teilnehmer im Schnitt um 2 Wiederholungen. Die Referenzübung war Beinstrecken mit 60% der Maximalleistung.

Die Autoren der Studie wollten damit demonstrieren, dass selbst erfahrene Sportler einen Placebo-Effekt erfahren können. Ferner weisen sie darauf hin, dass man durch psychologische Techniken jene Leistungssprünge abrufen könne, die ein Placebo verursache.

Wer sich mental auf die bevorstehende Trainingseinheit vorbereitet und dazu Koffein supplementiert, könnte die Wirkung demnach nahezu verdoppeln.