Schlagwort-Archive: Kevin Koch

Powerlifting: SV Motor Barth gewinnt Bundesligafinale vor dem KSV Mainz

Das Team vom SV Motor Barth setzte sich knapp gegen die starken Heber des KSV Mainz durch. Für Barth, die eine sehr geschlossene Mannschaftleistung zeigten, ist es der sechste nationale Mannschaftstitel in Folge. Für Motor Barth an der Hantel waren Jan Bast, Martin Lange, Eddy Tepper und Rene Groß. Der beste Heber im Endkampf kam vom Vizemeister KSV Mainz. Sascha Stendebach untermauerte kurz nach seinem EM-Titel mit 920 kg bzw. 577, 94 Punkten ( 93 kg Körpergewicht; 325 kg Kniebeuge; 260 kg Bankdrücken und 335 kg Kreuzheben ) erneut seine außergewöhnliche Klasse. Das höchste Dreikampftotal in einem sehr spannenden Finale erreichte Kevin Koch, ebenfalls vom KSV Mainz. Der Superschwergewichtler brachte 402,5 kg in der Kniebeuge in die Wertung. Mit 335 kg im Bankdrücken und 290 kg im Kreuzheben kam der Mann mit Wohnsitz im Harz auf insgesamt  1027,5 kg.

Ergebnis Finale  der Powerlifting-Bundesliga 2016
21. Mai 2016 in Barth

1. SV Motor Barth 1644,36
2. KSV Mainz 1635,44
3. ESV München Neuaubing 1555,16
4. SC Oberölsbach 1502,86
5. KG Bergen / Gostorf 1432,55
6. Sanssouci GYM Potsdam 1324,81

Die vollständigen Ergebnisse

Sascha Stendebach auf der Einzel-DM im Kraftdreikampf 2016

Kraftdreikampf DM 2016: Sascha Stendebach zeigt überragende Leistung

Die Deutsche Meisterschaft im Powerlifting 2016 fand bei der SG Randersacker in der Nähe von Würzburg statt. Bester Athlet war Sascha Stendebach vom KSV Mainz. In der Klasse -93 kg erreichte der Modellathlet drei nationale Bestmarken. In der Kniebeuge mit 338kg und im Total mit 938,5kg. Im Kreuzheben brillierte Stendebach mit sensationellen 348 kg.


(Quelle. youtube / deadliftmz)

Auch andere Athleten zeigten starke Leistungen. Kevin Jäger stellte in der Klasse bis 120 kg einen inoffiziellen Weltrekord im Bankdrücken auf. Jäger brachte 346kg nach oben. Den DM Titel sicherte er sich mit 951kg. Malte Fleissner aus Siegen erreichte glatte 900 kg. Das Superschwergewicht war in diesem Jahr äußerst spannend. Sieger Kevin Koch hob 1005 und lag damit nur knapp vor Jewgenij Kondraschow, der erstmals wieder die 1000 kg-Marke im Total erzielte.
Überraschende Gesamtsiegerin bei den Frauen wurde Nadia Otter. Ihr gelangen in der Klasse bis 84kg reihenweise deutsche Rekorde. In der Kniebeuge zeigt sie mit 227,5kg einen Topwert. 577kg im Total und 514,9 Relativpunkte waren in der Endabrechnung von der Konkurrenz nicht zu schlagen. Sonja Stefanie Krüger aus Rüsselsheim siegte in der Gewichtsklasse bis 63kg. Die 16-jährige Ausnahmeathletin hob 473kg, darunter sehr starke 207,5 kg in der Kniebeuge.

Link zu den kompletten Ergebnissen

Bankdrücken: Länderpokal geht erneut nach Hessen

Das stärkste nationale Bankdrücker-Team kommt erneut aus Hessen. Beim Länderpokal setzte sich die Mannschaft am Ende recht deutlich gegen das Team aus NRW durch. Die separate Frauenwertung ging an den Landesverband aus Sachsen.

Das Siegerteam aus Hessen:  vordere Reihe l-r: Gunda Sommer-von Bachhaus, Markus Schick und Referee Mike Schollbach, hintere Reihe l-r: MArkus Hinz, Konrad Burghardt, Achim Kircher und Marvin Grylls ( Foro mit freundlicehr genehmigung von Markus Schick)
Das Siegerteam aus Hessen:
vordere Reihe l-r: Gunda Sommer-von Bachhaus, Markus Schick und Referee Mike Schollbach, hintere Reihe l-r: Markus Hinz, Konrad Burghardt, Achim Kircher und Marvin Grylls ( Foto mit freundlicher Genehmigung von Markus Schick)

Die herausragenden Leistungen zeigten Kevin Koch und Kevin Jäger. Beide schafften mehr als 300 kg. Koch versuchte sich zwei Mal vergeblich an gigantischen 370kg. Kevin Jäger verfehlte nach geglückten 317,5 kg einen Rekordversuch mit 333 kg. Beste Heberin war einmal mehr Gunda Sommer-von Bachhaus, die in der Mixed-Mannschaft mit ihren männlichen Kollegen antrat. Gunda kam auf 157,5 kg bei einem Körpergewicht von 60,9 kg.

Männer / Mixed

1. LV Hessen 640,5938
Markus Hinz 100,00 Kg, 230,0 Kg
G.F.Sommer v. Bachh. 60,90 Kg, 157,5 Kg
Markus Schick 78,40 Kg, 237,5 Kg
Konrad Burghardt 90,60 Kg, 240,0 Kg
Achim Kircher 118,10 Kg , 260,0 Kg

2. LV NRW 621,2563
Andrej Herrmann 120,50 Kg, 262,5 Kg
Kevin Jäger 127,40 kg, 317,5 Kg
Jürgen Rekittke 158,20 kg, 265,0 Kg
Rolf Dilbat 102,40 Kg, 240,0 Kg
Michael Jäger 136,30 Kg, 240,0 Kg
a.K . Jan Niklas Jäger 63,30 Kg, 107,5 Kg

3..LV Sachsen 587,0998
Uwe Schmutzler 92,50 Kg, 240,0 Kg
Sven Stecklina 103,00 Kg, 250,0 Kg
Ronny Reimling 113,80 Kg, 252,5 Kg
Helge Frauendorf 103,00 Kg, 230,0 Kg
Nico Ziegler 132,30 Kg, 230,0 Kg

4. LV Niedersachsen 578,4713
Kevin Koch 161,40 Kg , 330,0 Kg
Wulf Kronemann 138,00 Kg, 280,0 Kg
Helmut Reimamnn 102,20 Kg, 202,5 Kg
Andreas Blank 139,60 Kg, 212,5 Kg
Krystian Slosarek 116,20 Kg —

5.LV Thüringen 535,23
Petar Antic 121,10 Kg, 250,0 Kg
Frank Barthel 101,60 Kg, 230,0 Kg
Nico Dünkel 100,60 Kg, 212,5 Kg
Dominik Koppenhagen 126,30 Kg, 217,5 Kg
Heiko Müller 97,70 Kg, 190,0 Kg

6. LV Baden-Württemberg 525,6185
Ronny Berndt 95,60 Kg, 235,0 Kg
Reinhard Sauter 149,70 Kg, 235,0 Kg
Julian Schnurr 85,50 Kg, 195,0 Kg
Mario Schnurr 94,10 Kg, 195,0 Kg
Denis Sauter 104,40 Kg, 180,0 Kg

7.LV Sachsen-Anhalt 493,2008
Axel Gent 92,20 Kg, 220,0 Kg
Thomas Krümmling 142,70 Kg, 247,5 Kg
Olaf Schultz 92,20 Kg, 177,5 Kg
Ramon Hayn 91,70 Kg, 167,5 Kg

Frauen

1. LV Sachsen 443,8408
Vivien Röder 72,70 Kg, 140,0 Kg
Ina Scholz 66,70 Kg, 115,0 Kg
Sylvia Szarvas 83,90 Kg, 112,5 Kg .
Nicole Ketzler 59,90 Kg, 80,0 Kg .
Hjördis Dietrich 65,80 Kg, 77,5 Kg

2.LV Niedersachsen
Anke Martin 74,70 Kg, 92,5 Kg
Petra Nothnagel 64,20 Kg, 82,5 Kg
Dr. Tamara Thomsen 64,90 Kg, 82,5 Kg
Anke Beninga 76,40 Kg, 82,5 Kg
Karina Müller – Freye, 76,70 Kg —

Bankdrücken: Kevin Koch stärkster Athlet der Deutschen Meisterschaft 2014

Im unterfränkischen Randersacker trafen sich an diesem Wochenende die Spezialisten in der bekanntesten Kraftsportdisziplin zu den nationalen Meisterschaften des BVDK.

Bei den Frauen war erneut Gunda Sommer- von Bachhaus (FCL Rhein Main Rüsselsheim) das Maß aller Dinge. Mit gedrückten 150 kg in der Klasse bis 72 kg holte sie den Klassen- und Gesamtsieg. Aber auch Vivien Röder (SV Rotation Langenbach) überzeugte mit starken 142,5 kg. Sie startete ebenfalls bis 72 kg und kam so leider nur auf den 2. Platz in beiden Wertungen.

Die Männerkonkurrenz entschied Kevin Koch für sich. Im Superschwergewicht gelangen dem Mann vom KSV Team Harz bärenstarke 340 kg.

Kevin Jäger, Junior vom PL Duisburg, drückte glatte 300 kg in der Klasse bis 120 kg. Rene Groß (SV Motor Barth), ebenfalls bis 120 kg startend, setzte sich in der Gesamtabrechnung mit 285kg vor den Sieger der Kategorie – 83 kg, Markus Schick,  der gültige 230 kg in die Wertung brachte.

Die Relativsieger der Bandrück-DM 2014 in Randersacker:  Sieger Kevin Koch (KSV Team Harz) mit Kevin Jäger (PL Duisburg) und dem dritten Rene Groß (SV Motor Barth )  (Foto: Kevin Koch)
Die Relativsieger der Bandrück-DM 2014 in Randersacker: Sieger Kevin Koch (KSV Team Harz) mit Kevin Jäger (PL Duisburg) und dem dritten Rene Groß (SV Motor Barth )
(Foto: Kevin Koch)

Die kompletten Ergebnisse