Schlagwort-Archive: Figur

Figur-Fitness: Swann Cardot wechselt ins Profi-Lager

Frankreich kann sich über eine weitere Profi-Athletin freuen! Der französische Verband hat Swann Cardot auf Grund ihrer herausragender Leistungen als Amateurin die Profilizenz erteilt.

Die in New York lebende Französin sorgt seit 2011 für Aufruhr in der amerikanischen Fitness-Szene und hat bisher alle ihre Wettkämpfe gewinnen können. Einzige Ausnahme war ihr dritter Platz bei der letztjährigen Arnold Classic. Diesen jedoch hatte sie sich in einem erstklassigen Teilnehmerfeld verdient.

Da Swann keine US-Staatsbürgerin ist, konnte sie nicht an den nationalen Meisterschaften der NPC teilnehmen, auf denen sie sich für die Profi-Lizenz hätte qualifizieren können. Daher wendete sie sich an den französischen Verband, obwohl sie bisher noch nie einen Wettkampf in ihrem Heimatland bestritten hat. Swann verließ Europa im Jahr 2008 und startete ihre Fitnesskarriere erst 2011. Die Verbandsfunktionäre erkannten jedoch das außergewöhnliche Potential ihrer Landsfrau und gaben ihren Antrag auf einer Profi-Lizenz statt.

Die attraktive Französin mit den atemberaubenden Augen wird ihr Profi-Debüt im Mai auf der New York Pro geben.

Ergebnisse Europa Super Show 2011 – Figur-Klasse

1. Ava Cowan
2. Deena Walsh
3. Ella Horton
4. Heather Dees
5. Jami DeBernard
6. Alea Suarez
7. Julie Ann Kulla
8. Charmayne Jackson
9. Candice Houston
10. Kimberly Sheppard
11. Catherine Holland
12. Josie Zamora
13. Kavvy Sonhos
14. Michelle Bates
15. Danielle Kifer
16. Rebecca Bowers
17. Beni Lopez
17. Clarissa Franshesca Castaneda
17. Elvimar Sanchez
17. Georgina Lona
17. Marie Pierre Ripert
17. Soleivi Hernandez
17. Tamee Marie
17. Tivisay Briceno
17. Vicki Nixon

Jenny Lynn gibt Rücktritt bekannt

Die Grand Dame der Figurenklasse nimmt Abschied von der großen Bühne. Nach sieben erfolgreichen Jahren will Jenny Lynn nicht mehr in das Bühnenlicht treten.
Neben Monica Brandt und Mia Finnegan gehört Jenny Lynn zu den Frauen, die die noch sehr junge Fitness-Profi-Kategorie der IFBB geprägt haben.

Bereits nach zwei Jahren gelang ihr in Ihrer Karriere als Fitness-Athletin 2003 der Durchbruch mit dem Sieg der ersten Wahl zur Miss Fitness-International in der Figurenklasse. Es folgten mehrere Top-3-Platzierungen bei hochrangigen Wettkämpfen. Den International-Titel verteidigte sie zweimal, ehe sie sich auf die Olympia-Wahl konzentrierte, um diese nach zwei zweiten Rängen schließlich 2006 zu gewinnen. Im folgenden Jahr konnte Jenny den höchsten Titel des Sports erneut gewinnen und baute ihr Engagement als Trainerin und Fitness-Model aus.

Die viele Arbeit abseits der Wettkampfbühne forderte 2008 ihren Tribut. Jenny verlor ihre Position als Figurenkönigin und kam nur auf den vierten Rang. Obwohl sich Jenny dieses Jahr wieder voll auf die Ms. Olympia konzentrierte, kam sie nicht über den siebenten Rang hinaus.

„Ich glaube, der Sport ist reif für neue Gesichter“, resümierte sie ihr Abschneiden und möchte nun der neuen Generation Gelegenheit geben, sich zu beweisen.

Jenny wird als Trainerin und Ernährungsberaterin weiterhin der Szene treu bleiben und sagt, dass sie als bescheidene Siegerin in Erinnerung bleiben möchte.