Schlagwort-Archive: Europa Super Show

Europa Super Show 2014 in Dallas : Branch Warren kann doch noch siegen

Ergebnisse der IFBB Europa Super Show
vom 09. bis 10.Mai 2014  im Dallas Convention Center in Dallas, Texas

IFBB Pro Open Men
1. Branch Warren
2. Fouad Abiad
3. Johnnie Jackson
4. JoJo Ntiforo
5. An Nguyen
6. Daniel Toth
7. Eddy Wilson
8. Vladimir Sizov
9. Sergey Shelestov
10. Bill Wilmore
11. Timmy Gaillard
12. Zaher Moukahal
13. Malcolm Marshall

IFBB Pro Men 212
1. Gaetano Cistemino
2. Mboya Edwards
3. Thomas Benagli
4. Baitollah Abbaspour
5. Cory Mathews
6. Lorenzo Jones
7. Derik Farnsworth
8. Kevin Ofurum
9. Shavis Higa
10. Amit Sapir
11. Wendell Floyd
12. Guy Ducasse
13. Jan Kubik
14. Milton Holloway, Jr. Bleu Taylor

IFBB Pro Men Physique
1. Jason Poston
2. Michael Anderson
3. Denis Gusev
4. Jonathan Sebastian
5. Tyler Stines
6. Robert Ortiz
7. Steve Mousharbash
8. Fawad Ahadi
9. Arya Saffaie
10. Ryan Terry
11. Robin Balogh
12. Stephen Mass
13. Eric Heidelberg
14. Ron Alexander
15. Rich Tuma

IFBB Pro Women
1. Juliana Malacarne
2. Sabrina Taylor
3. Beni Lopez
4. Erica Blockman
5. Desunka Dawson
6. Gloria Fauls
7. Jessica Gaines
8. Ida Sefland
9. Tish Shelton
10. Olga Beliakova
11. Heather Barbee
12. LaDawn McDay
13. Susan Graham
14. Rita Rae
15. La’Drissa Bonivel

IFBB Pro Figure
1. Ann Titone
2. Allison Frahn
3. Jessica Canty
4. Mayla Ash
5. Megan Wyble
6. Jennifer Taylor
7. Rinnah Schmid
8. Katerina Tarbox
9. Diana Schnaidt
10. Kim Clark
11. Shalako Bradberry
12. Angie Garcia
13. Viviana Servin
14. Marcee Renee
15. Linda Potter

IFBB Pro Bikini
1. Jenee Leger
2. Aly Veneno
3. Michelle Lewin
4. Dayna Maleton
5. Belinda Kiriakou
6. Ashriel Osgood
7. Karey Grabow
8. Vladka Krasova
9. Kelsie Burgin
10. Michelle Mein
11. Jennifer Dawn
12. Anna Larsson
13. Jessica Renee
14. Monique Ricardo
15. Jessica Arevalo

IFBB Europa Show of Champions: Justin Compton vor Jonathan Delarosa

Ergebnisse der IFBB Europa Show of Champions, die vom 11. bis 12.April 2014 in Orlando, Florida stattfanden


(Quelle des Links : youtube/muscular development)

IFBB Pro Men
1. Justin Compton
2. Jonathan Delarosa
3. Fred Smalls
4. Daniel Toth
5. Eddy Wilson
6. Ben White
7. An Nguyen
8. Marius Dohne
9. Clarence De Vis
10. Keith Williams
11. Lloyd Dollar
12. Malcolm Marshall
13. Rudy Richards
14. Saiid Kamara
15. Nathan Wonsley

IFBB Pro Men’s Physique Top 15
1. Jason Poston
2. Michael Anderson
3. Michael Ferguson
4. Steve Mousharbash
5. Jeff Seid
6. David Breaux
7. George Brown
8. Brian Hay
9. Stephen Mass
10. Travales Blount
11. Andre Adams
12. William Sullivan
13. Deniz Duygulu
14. Reuben Gordon
15. Reynaldo Pickwoad

IFBB Pro Women’s Physique
1. Frances Mendez
2. Joele Smith
3. Leonie Rose
4. Danielle Reardon
5. Gloria Fauls
6. Jeannea Burritt
7. Lisa Grasso
8. Catherine Schaumleffel
9. Jessica Bowman
10. Danielle Balbino
11. Hannah Hallman
12. Tracy Weller
13. Rose Duvigneaud
14. Sherri Gray

IFBB Pro Bikini
1. Sarah LeBlanc
2. Lacey Deluca
3. Jessica Arevalo
4. Dayna Maleton
5. Stephanie Mahoe
6. Yarishna Ayala
7. Jessica Renee
8. Taylor Carroll
9. Stefanie Bambrough
10. Lisette Howard
11. Candyce Graham
12. Michelle Lewin
13. Jennifer Dawn
14. Ashley Pfaff
15. Nicole Coleman
16. Taylor Gallagher
16. Bernadett Matassa

Bodybuilding: Shawn Rhoden erholt sich von Bauchnabel-OP

Als Shawn Rhoden vor wenigen Wochen bei den ersten beiden Wettkämpfen der neuen Profi-Saison auf der Bühne stand, war nicht etwa seine herausragende Form Gesprächsgegenstand bei den Muskelfans, sondern sein unübersehbarer Nabelbruch.

Während die Juroren sowohl bei der FLEX Pro als auch bei der Arnold Classic diese halbwegs normale Bodybuilding-Verletzung nicht weiter beachteten und Shawn entsprechend seiner Leistung fair platzierten (Flex Pro: 4. Pl, Arnold Classic: 8. Pl), waren die Fans in den Weiten des Internets außer sich.

Vermeintliche Bodybuilding-Genies schrieben darüber, was für ein großer Fehler es doch gewesen sei, mit einen Nabelbruch auf die Bühne zu gehen.

Shawn sah die ganze Sache weitaus pragmatischer. „Ich hatte die OP ursprünglich für Anfang des Jahres angesetzt aber dann erhielt ich die Chance an der FLEX Pro und der Arnold Classic teilzunehmen. Das wollte ich mir nicht entgehen lassen.“ Und wie Shawns gute Performance bewies, hatte er damit die richtige Entscheidung getroffen.

Shawn, der neben seiner Bodybuilding-Karriere als Verkaufsleiter arbeitet, will sich nach einer kurzen Erholungspause auf die Europa Super Show in Texas vorbereiten, die Mitte August ausgetragen wird.

Toney Freeman gewinnt Europa Super Show

Nach einer bislang für ihn äußerst enttäuschenden Saison brachte sich Toney Freeman am vergangenem Wochenende (14.08.) mit einem Sieg auf der Europa Super Show für die Mr. Olympia-Wahl in Stellung.

Toney kam prall und mit einer deutlich verbesserten Beinmuskelatur nach Texas. Seine harmonische Linie und seine schiere Größe machte es dem übrigen Teilnehmerfeld so gut wie unmöglich, an ihm vorbei zu kommen. Toneys letzter Grand Prix Sieg ist knapp 2 Jahre her und so war es für den 45-Jährigen eine besondere Freude in Dallas zu siegen.

Toney X-Man Freeman
Toney X-Man Freeman

Ergebnisse der Europa Super Show
1. Toney Freeman
2. Edward Nunn
3. Shawn Rhoden
4. Mark Alvisi
5. Michael Liberatore
6. Moe Bannout
7. Constantinos Demetriou
8. Martin Kjellstrom
9. Zaher Moukahal
10. Antonio Jose Morales Vidal
11. Grigori Atoyan
12. Clarence Devis
13. Oscar Dexter
14. Phil VonKaenel
15. Manuel Lomeli
16. Heinz Senior
16. Jerry Nicholls

Ergebnisse Europa Super Show 2011 – Figur-Klasse

1. Ava Cowan
2. Deena Walsh
3. Ella Horton
4. Heather Dees
5. Jami DeBernard
6. Alea Suarez
7. Julie Ann Kulla
8. Charmayne Jackson
9. Candice Houston
10. Kimberly Sheppard
11. Catherine Holland
12. Josie Zamora
13. Kavvy Sonhos
14. Michelle Bates
15. Danielle Kifer
16. Rebecca Bowers
17. Beni Lopez
17. Clarissa Franshesca Castaneda
17. Elvimar Sanchez
17. Georgina Lona
17. Marie Pierre Ripert
17. Soleivi Hernandez
17. Tamee Marie
17. Tivisay Briceno
17. Vicki Nixon

Ergebnisse Europa Super Show – Männer (Leichtgewicht)

1. Gaetano Cisternino
2. Fernando Noronha-Almeida
3. Tricky Jackson
4. Marvin Ward
5. Derik Farnsworth
6. Ahmad Ahmad
7. Angel Rangel Vargas
8. Leonardo Pacheco
9. Benjamin Parra
10. Omar Borelli
11. PD Devers
12. Lance Johnson
13. John Frederick Arendsz
14. Gerardo Cabrera
15. Dave Goodin
16. Randy Jackson Sr.
Juan Marquez

Ergebnisse Europa Super Show – Männer (Schwergewicht)

Toney X-Man Freeman
Toney X-Man Freeman

1. Toney Freeman
2. Edward Nunn
3. Shawn Rhoden
4. Mark Alvisi
5. Michael Liberatore
6. Moe Bannout
7. Constantinos Demetriou
8. Martin Kjellstrom
9. Zaher Moukahal
10. Antonio Jose Morales Vidal
11. Grigori Atoyan
12. Clarence Devis
13. Oscar Dexter
14. Phil VonKaenel
15. Manuel Lomeli
16. Heinz Senior
16. Jerry Nicholls

Gipfelstürmer Essa Obaid geht in England an den Start

Essa Obaid hat von seiner Ehefrau verkünden lassen, dass er im März beim britischen Grand Prix in das Bühnenlicht treten wird.

Essa hatte voriges Jahr den Amateurwettkampf der Arnold Classic gewonnen und konnte bereits vier Monate auf der Europa-Super-Show seinen ersten Profi-Sieg feiern. Probleme mit dem Handgelenk setzten jedoch ein Fragezeichen hinter die Zukunft des viel versprechenden Jungprofis. In England wird sich zeigen, ob Essa das Zeug dazu hat, sich an der Spitze des Profi-Businesses zu etablieren.

Der Britische Grand Prix findet am 19 & 20. März in London statt.

Toney Freeman siegt erneut über Dennis James

Bei der Europa Super Show musste sich ein sichtbar verbesserter Dennis James abermals einem imposanter auftretenden Toney Freeman geschlagen geben.

Beide Athleten entwickeln sich damit zu den Top-Bodybuildern der Pre-Olympia-Saison. Dennoch darf dieser Umstand nicht darüber hinweg täuschen, dass sowohl James als auch Freeman deutlich von ihrer ehemaligen Bestform entfernt sind. Freemans in letzter Zeit häufig erklärter Anspruch auf eine Top-5-Platzierung ist eher als verklärte Hoffnung und nicht als realistische Prognose zu verstehen.

Tarek Elsetoui belegte den vierten Rang und verpasste damit knapp die Olympia-Qualifikation.

James Lewis siegte in der Kategorie bis 100 Kilogramm und positionierte sich damit als ernsthafter Titelanwärter der wieder eingeführten Olympia-Kategorie.
Toney Freeman siegt erneut über Dennis James

Ergebnisliste
1       Toney Freeman
2       Dennis James
3       Fouad Abiad
4       Will Harris
5       Tarek Elsetouhi
6       Darrem Charles
7       Johnnie Jackson
7       James ‚Flex‘ Lewis
9       Mark Dugdale
10       Jaroslav Horvath
11       Erik Fankhouser
12       George Farah
13       Frederic Sauvage
14       Joel Stubbs
15       Steve Namat
16       Quincy Taylor

17       Ahmad Ahmad
17       Khalid Almohsinawi
17       Jorge Jose Alves
17       Marcus Becht
17       Lyndon Belgrave
17       Lionel Brown
17       Troy Brown
17       Brian Chamberlain
17       Fedel Clarke
17       Rodney Davis
17       Omar Deckard
17       Clarence DeVis
17       Andy Haman
17       Milton Holloway
17       Michael Kindred
17       Juan Marquez
17       Yildirim Mehmet
17       Cesar Mendible-Baptista
17       Evgeny Mishin
17       Jerry Nichols
17       JoJo Ntiforo
17       Gian Enrico Pica
17       Heinz Senior
17       Tommi Thorvildsen
17       Bob Weatherall