Europaspiele: IFBB als Gast im Kulturprogramm

Die European Games in Baku laufen noch bis zum 28. Juni. Der Bodybuilding Weltverband IFBB ist in Aserbaidschan im Kulturprogramm mit von der Partie. Die IFBB unter Führung von Rafael Santonja setzt dabei auf Classic Bodybuilding und Fitness. Langfristiges Ziel ist die Anerkennung durch das IOC.

Offizielle Webseite

Über die Europaspiele:

Die Europaspiele 2015 (1st European Games) werden vom 12. bis 28. Juni 2015 in der aserbaidschanischen Hauptstadt Baku ausgetragen. Veranstalter der ersten Austragung dieser Spiele sind die Europäischen Olympischen Komitees. Baku war der einzige Bewerber für die Ausrichtung der Spiele und wurde mit 38 zu 8 Stimmen gewählt. Aserbaidschan war zuvor mit seinen Bewerbungen um die Olympischen Spiele 2016 und 2020 sowie um die Paralympics der jeweiligen Jahre gescheitert. Insgesamt sind 20 Sportarten vertreten, 16 olympische und vier nicht-olympische. Die Europäischen Olympischen Komitees erwarten mehr als 6000 Athleten. In 31 Disziplinen sind 253 Medaillenentscheidungen geplant. Elf Sportarten halten direkte oder indirekte Qualifikationsmöglichkeiten für die Olympischen Spiele in Rio de Janeiro bereit. In den olympischen Kernsportarten Leichtathletik und Schwimmen werden jedoch keine Top-Athleten teilnehmen. Deren Verbände sind gegen die Europaspiele, so wird in Baku die dritte Liga der Leichtathletik-Team-Europameisterschaft 2015 ausgetragen. Die Wettbewerbe werden in 18 Sportstätten ausgetragen, zwölf permanenten und sechs temporären, darunter im neuen Baku Nationalstadion und in der National Gymnastics Arena. Das Athletendorf für die Teilnehmer verfügt über 3755 Schlafzimmer. Vergleichbare Kontinentalspiele gibt es schon länger auf den übrigen vier Kontinenten: die Asienspiele (seit 1951), die Pazifikspiele (seit 1963), die Afrikaspiele (seit 1965) und die Panamerikanischen Spiele (seit 1951).

(Quelle über die Europaspiele: Wikipedia)