Archiv der Kategorie: Deutsche Meisterschaft

NAC Deutsche Meisterschaft 2015: Anton Bippus holt Gesamtsieg

Am vergangenen Wochenende fand in Cuxhaven die diesjährige Deutsche des NAC statt. Das Team von Musclevideo drehte diesmal intensiv im Backstage-Bereich. Es entstanden dabei schöne Aufnahmen und Interviews, die von Michael Dickewied geführt wurden.

Hier, Teil 1 einer Serie, die in den nächsten Tagen erweitert wird:

nac_dm2015_2
Juniorensieger Kevin Gebhardt

nac_dm2015_1
Gesamtsieger Athletik: Dietmar Haubold

Ergebnisse NAC DM 2015

Body I
Anton Bippus Gesamtsieger Body
Hermann Groß
Christopher Mewes
Norbert Frank
Felix Decker

nicht im Finale:
Yacine Fendali

Body II
Markus Rohde
Dorian Berger
Alexander Kasdorff
Patrick Schewe
André Schönherr

nicht im Finale:
Roman Dobrakowski, Sascha Flad, Markus Müller, Patrick Pilenza, Sebastian Sellwig

Body III
Ingo Gunnarson
Sascha Klär
Guido Warnick
Hasan Kaba
Christian Dreyer

nicht im Finale:
Manuel de Oliveira

Body Over 40
Jörg Fuchs
Andreas Bosse
Andreas Vodermair
Peter Busch
Uwe Wodnizack

nicht im Finale:
Jörg Vandrej

Body Over 50
Enrico Lückemann
Torsten Stöhr
Andreas Mathes
Ronald Kraus
Jan Eckert

nicht im Finale:
Hans-Joachim Hammer, Dieter Machulla

Junioren
Kevin Gebhardt
Kevin Brucher
Nesomudin Maschedi
Leon Blanke
Michael Neumann

nicht im Finale:
Dennis Babic, David Odermatt

Frauen Body
Meryem Korkut

Men’s Physique
Andre Pascal Volkmann
Christian Göpfert
Sergej Becker
Tobias Gebhardt
Abdullah Esen

nicht im Finale:
Michael Klos, Christian Luig, Filip Nikolic

Athletik I
David Böhme
Armin Friedewald
Harry Schröder
Kai Engel
Engin Sahin

nicht im Finale:
Jesco Blondzinski, Tim Niemann,
Vincenzo Russo

Athletik II
Ronny Janke
Thomas Rohrmann
Fabian Pilsl
Rene Eggert
Pierre Kirchberger

nicht im Finale:
Mirko Garske, Markus Harnack, Ralf Steinke

Athletik Over 40
Dietmar Haubold Gesamtsieger Athletik
Michael König
Carsten Heuer
Sven Hertler
Stefan Otten

nicht im Finale:
Stefan Friedrich, Andreas Hemmann

Bikini Shape
Mara Laufer
Christina Grünewald
Vivian Pfister
Janine Garz
Ella Trojan

nicht im Finale:
Liza Petersen, Anne Siol, Roxana Strasser, Lena Martin Vogel, Kristina Seng

Shape Over 30
Aneta Kulasik Gesamtsiegerin Shape
Anni Meyer
Patrycja Thal
Sermin Yagir
Katharina Berninger

nicht im Finale:
Dina Blanquer, Katharina Rose,
Sarah Sandscheper, Kristina Thiele,
Karina Ulrich, Emine Yildiz

Fitness
Corinna Kempe
Fortuna Karadag
Bodil Mohlund

Frauen Figur
Kinga Grytz
Sina-Christin Greis
Zanete Apine
Anneke Gerdemann
Christina Brenner

nicht im Finale:
Marina Putziger

Frauen Figur Over 40
Andrea Czink Gesamtsiegerin Figur
Silvia Hahn
Anita Hübener
Christine Bollhorn
Jennifer Strunck-Seifert

DBFV Deutsche Meisterschaft 2015

Die Ergebnisse aus Wiesloch

Bilder und Videos auf Body Extreme

Nicht am Start aber als Gäste vor Ort waren die BMS-Sportler Stephie und Ralf Szesny sowie Sergej Moser.

dbfv_dm2015_1

dbfv_dm2015_2

Bikini 1
1 Pia Kramps
2 Paula Krämer
3 Celine Reichl
4 Laura Auffenberg
5 Kathrin Larsen
6 Michaela Kaiser

Bikini 2
1 Nadia Rexwinkel
2 Chrstin Rohlehr
3 Lena Petrik
4 Anna Maier
5 Johanna Klatt
6 Laura Noll

Bikini 3
1 Anika Herz*
2 Nadine Kerastas
3 Nena Buddemeier
4 Stefanie Kiewitt
5 Katharina Pilgrim
6 Loulou Wächter

Figur 1
1 Mona Popp
2 Nina Addo
3 Birgit Andersch
4 Steffi Kohlmeyer
5 Andrea Lesina
6 Vanessa Stork

Figur 2
1 Renata Beningo-Wißkirchen*
2 Stephanie Kanak
3 Cornelia Kramm
4 Marina Thies
5 Olga Kickenberg
6 Susanne Holzinger

Frauen Physique
1 Stefanie Wötzel
2 Katja Bauer
3 Dr. Caroline Bovelet
4 Eve Beyer
5 Jeannine Groß
6 Tanja Späth

Paare
1 Bianca Imort & Gregor Kefferpütz-Imort

Mens Physique 1
1 Alessandro Greco
2 Niklas Nerger
3 Danny Espenschied
4 Vitali Schick
5 Stefan Häußler
6 Fabian Koch

Mens Physique 2
1 Lukas Lippert
2 Michael Bier
3 Hemman Al Meemar
4 Daniel Sanati
5 Maurice Verstegen
6 Rico Lopez Gomez

Mens Physique 3
1 Andre Merzdorf
2 Michael Vogl
3 Caspar Trost
4 Demien Coccioli
5 Mohamed Marian Jomaa
6 Sascha Gatzky

Classic Bodybuilding 1
1 Philipp Huber*
2 Oliver Hütter
3 Marcel Schöpe
4 Boris Dzabo
5 Manuel Gründig
6 Maximilian Körfgen

Classic Bodybuilding 2
1 Jan-Eric Christiansen
2 Roberto Santana
3 Fabian Huber
4 Benjamin Schulz
5 Stefan Kall
6 Olaf Maneval

Männer 1
1 Arthur Dratwa
2 Manuel Bogner
3 Philipp Jendreiek
4 Fatih Terzioglu
5 Thomas Heinz
6 Sebastian Gereth

Männer 2
1 Jury Kruber
2 Hamed Sultani
3 Tobias Gerblinger
4 Marcel Löwentraut
5 Dominik Dornbusch
6 Tim Ferger

Männer 3
1 Enrico Hoffmann
2 Steffen Gerhard
3 Mattäus Lisson
4 Robert Wallenta
5 Martin Schulz
6 Tom Hallmann

Männer 4
1 Simon Mangler
2 Ilario Rongioletti
3 Adolf Burkhardt
4 Rainer Demuth
5 Martin Müdder
6 Peter Baers

Männer 5
1 Ahmed Mahmoud
2 Stephan Geiwagner
3 Marek Szostak
4 Alexander Bub
5 Kevin Wolte
6 Peter Jallitsch
*plus Gesamtsieg

Ergebnisse DBFV DM Junioren und Masters 2015

Plakat-Masters15.1

Ergebnisse DBFV Deutsche Meisterschaft  Junioren , Masters und Handicapped 2015 vom 18. April 2015 in Berlin

Links zu Bildern und Videos auf Body-Extreme

Wheelchair
1 Thomas Losch

Handicapped
1 Christian Dreyer

Junioren Classic Bodybuilding
1 Christoph Christensen
2 Pascal Prothmann
3 Sebastian Böhm
4 Riccardo Pace
5 Florian Fink
6 Moritz Effenberger

Masters Classic Bodybuilding
1 Mario Schmidt
2 Carsten Heuer
3 Peter Petsche
4 Stefan Kall
5 Thorsten Hufen
6 Uwe Kayser
Guido Topf
Boris Dzapo

Juniorinnen Fitness Figur
1 Kornelia Jessica Kram
2 Mona Popp
3 Isabell Petzush
4 Cindy Sauer
5 Lorena Rogalla
6 Vanessa Schnurpfeil

Masters Fitness Figur
1 Rita Hardenberg
2 Marina Thies
3 Birgit Andersch
4 Rose Stefan
5 Eve Beyer
6 Susanne Stubenrauch
Bianca Imort
Galina Shpak-Levenberg

Masters Frauen Physique
1 Daniela Pfeiffer
2 Petra Welker
3 Gabriela Zimmermann
4 Manja Williams

Masters Mens Physique
1 Marcus Seltrecht
2 Thomas Rieder

Junioren Mens Physique -178cm
1 David Klüsserarth
2 Nicolas Galle
3 Sebastian Ratzke
4 Ricardo Rudel
5 Christoph Köbler
6 Lukas Kirchhefer

Junioren Mens Physique +178cm
1 Mohamed Marian Jomaa *
2 René Richter
3 Amirhossein Mahmoudbadie
4 Felix Tonio Stintzing
5 Michael Vogl
6 Rico Lopez Gomez
Samuel Zabel
Fabian Ziegler
Johannes Paulus
Philipp Zellner
Anthony Zugic
Fabian Nyga
Yannick Bauer
Felix Liptak
Fabian Fischer

Masters BB over 50
1 Martin Schulz
2 Ulrich Mayr
3 Tommy Höreth
4 Georg Manshardt
5 Holger Spreer
6 Eckardt Habelmann
Bernhard Klein
Dieter Baumann

Junioren I bis 75kg
1 Ioannis Kapilidis
2 Patrick Schmidt
3 Maximilian Körfgen
4 Artur Polutranko
5 Tobias Wißmann
6 Fatah Schad
Artur Gasienica-Daniel
Mihai Panoschi

Junioren II über 75kg
1 Adolf Burghardt *
2 Benedikt Hülsbusch
3 Dominik Dörfl
4 Gabriel Cuzguneanu
5 Tom Hallmann
6 Raphael Birner
Matthias Abraham
Kevin Gebhardt
Jens Strecke
Daniel Baumeister
Manuel Schwarz
Robin Mertens
Bikini 1 – 165cm
1 Laura Auffenberg
2 Paula Krämer
3 Sandra Dobrunz
4 Seline Reichl
5 Anna Hebestreit
6 Amanda Ries

Bikini 2 +165cm
1 Katharina Asal
2 Anika Herz
3 Julia greve
4 Sophia Thiel
5 Michele Rako
6 Larissa Reinelt
Olga Moseeva
Jessica Baumgarten
Jasmin Szewczyk

Bikini Masters
1 Deepa Muschke
2 Jenny Zavrakis
3 Myriam Kreipl
4 Deniz Simon
5 Nicole Sauter
6 Elena Grass
Venelina Yovkova
Sandra Behrendt
Tandra Ghose
Sandra Beige
Manuela Schimmel

Masters BB -80kg
1 Sandy Jobs *
2 Mark Wasiluk
3 Stefan Fischer
4 Hakan Aksoy
5 Stefan Seeber
6 Andreas Zuther

Masters BB -90kg
1 Heiko Mühleib
2 Robert Wallenta
3 Stefan Hammerschmiedt
4 Andrew Tittl
5 Andreas Hölzermann

Masters BB +90kg
1 Klaus Feneberg
2 Jürgen Koeppen
3 Niclas Langer
4 Harald Selsam
5 Denny Felten
6 Alexander Schramm
Gregor Kefferpuetz-Imort

Masters BB over 60
1 Bernd Grelle
2 Franz Bach
3 Helge Meißner

DM Powerlifting 2015: Ergebnisse und Bilder aus Essen

Am letzten Wochenende fanden in Essen die nationalen Meisterschaften im Kraftdreikampf statt. Der KSV Essen 1888 bot den Athleten und Athletinnen perfekte Bedingungen.

BMS Sporternährung war Hauptsponsor des Kraftsportevents in der Ruhrmetropole.

Hier einige Schnappschüsse vom Wettkampf.

Locker zum Titel: Susan Cichon (KSV Renchtal). Die Siegerin der Klasse bis 57 kg zieht 155 kg. (Foto: KSV Renchtal)
Locker zum Titel: Susan Cichon (KSV Renchtal). Die Siegerin der Klasse bis 57 kg zieht 155 kg. (Foto: KSV Renchtal)
Ronny Berndt beugt 320 kg bei den Männern bis 93 kg. (Foto: Tim Demkowsky)
Ronny Berndt beugt 320 kg bei den Männern bis 93 kg. (Foto: Tim Demkowsky)
Mario Schnurr (KSV Renchtal) mit 310 kg in der Kniebeuge.Er gewann die Altersklasse 1 bis 93 kg mit 737,5 kg (Foto: KSV Renchtal)
Mario Schnurr (KSV Renchtal) mit 310 kg in der Kniebeuge.Er gewann die Altersklasse 1 bis 93 kg mit 737,5 kg (Foto: KSV Renchtal)
Kevin Koch scheitert drei Mal an 335kg ( Foto: Tim Demkowsky)
Kevin Koch scheiterte drei Mal an 335kg im Bankdrücken ( Foto: Tim Demkowsky)
Konrad Burghardt (ACS Darmstadt)  war bester Heber in der Relativwertung. Er erzielte 822,5 kg im Total. ( Foto T.Demkowsky)
Konrad Burghardt (ACS Darmstadt) war bester Heber in der Relativwertung. Er erzielte 822,5 kg im Total. ( Foto T.Demkowsky)
Sebastian Kaindl ( ESV München-Neuaubing) siegt bis 105 kg. Im Bild mit 310 kg im Kreuzheben ( Foto:T.Demkowsky)
Sebastian Kaindl ( ESV München-Neuaubing) siegt bis 105 kg. Im Bild mit 310 kg im Kreuzheben ( Foto:T.Demkowsky)
Alexander Hoffmann versucht 330 kg. Der Mann von Union Groß Ilsede schaffte exakt 900 kg im Dreikampf ( Foto: Tim Demkowsky)
Alexander Hoffmann versucht 330 kg. Der Mann von Union Groß Ilsede schaffte exakt 900 kg im Dreikampf ( Foto: Tim Demkowsky)
Jewgenij Kondraschow beugt 355 kg ( Foto: T.Klose)
Jewgenij Kondraschow beugt 355 kg ( Foto: Thomas Klose)

Link zu den kompletten Ergebnissen der DM

Vorschau: Deutsche Meisterschaften Powerlifting Ende Februar in Essen

Ein besonderes Highlight im Kraftsport ist in diesem Jahr die Austragung der Deutschen Meisterschaften im Kraftdreikampf der Aktiven und Senioren vom 28.02. bis 01.03.2015 in Essen.
Da dies die höchste nationale Veranstaltung im Powerlifting darstellt, erwartet der Veranstalter eine hohe Teilnehmer-und Zuschauerzahl, entsprechendes Medieninteresse und spannende Wettkämpfe . Zahlreiche deutsche Spitzenathleten werden in der Ruhrmetropole um nationale Titel und Rekorde kämpfen.

BMS Sporternährung ist einer der Hauptsponsoren der Veranstaltung.

dm_kdk2015

Weitere Infos gibt auf der Webseite des Veranstalters KSV Essen 88

Premiere in 2015 : 1. Internationale Deutsche Meisterschaft der GNBF

Die German Natural Bodybuilding Federation richtet erstmals eine Internationale Deutsche Meisterschaft aus. Der Wettkampf wird am 02.Mai 2015 in Neu-Ulm (Bayern) stattfinden. Es werden alle Amateur-Athleten/innen zugelassen, die Mitglieder der GNBF e. V. oder eines internationalen Natural Bodybuilding Verbands sind.

gnbf_idm2015
Die GNBF Internationale Deutsche Meisterschaft gilt als Profi-Qualifikationswettkampf für die Meisterschaften der Weltverbände PNBA (Professional Natural Bodybuilding Association) und DFAC (Drug free Athletes Coalition) sowie für die Wettkämpfe der GNBB (German Natural Bodybuilding) Pro Division.

BMS Sporternährung ist Sponsor der Veranstaltung.

Details zum Wettkampf

Nach dem DM Gesamtsieg: Stephie Szesny im Interview

Stephanie Szesny holte am 29. November bei der Internationalen Deutschen Meisterschaft des DBFV in Bochum den Gesamtsieg in der Figurklasse.
Das folgende Interview führten wir nach Ihrem Kurzurlaub in Holland, wo sie sich nach ihrem furiosen Auftritt einige erholsame Tage mit ihrem Ehemann Ralf gönnte.

Stephie, wie fühlt man sich wenige Tage nach dem Wettkampf?
Unbeschreiblich! Es hat lange gebraucht bis ich realisiert habe, was geschehen ist! Natürlich freut man sich über die gewonnenen Pokale und feiert direkt am Abend mit seinen Lieben, aber realisiert habe ich erst nach ein paar Tagen, dass mein großer Traum in Erfüllung gegangen ist. Jetzt heißt es, sich neue Ziele zu setzen!

sszesny_dm2014_7

Hast du diese Platzierung im Vorfeld erwartet?
Im Traum nicht! Eine finale Platzierung habe ich schon erwartet und als ich gesehen habe wer meine Konkurrenz ist, habe ich mich unter den Top drei gesehen. Mit dem Klassensieg oder gar Gesamtsieg habe ich nicht geliebäugelt, da ich nicht zu sehr enttäuscht sein wollte, wenn’s nicht klappt. Auf der NRW habe ich auf den Klassensieg der Masters gehofft und wurde enttäuscht. Da auf der Internationalen Deutschen Meisterschaft die Konkurrenz viel stärker war, habe ich überhaupt nicht mit dem Klassensieg gerechnet!

sszesny_dm2014_5

Wann war dir klar, dass du ganz vorne dabei bist?
Das war mir schon bei der Vorwahl klar. Da in dem ersten Vergleich nur vier Frauen miteinander verglichen wurden und ich dabei war, standen meine Chancen gut. Es ist zwar nicht immer so, aber oftmals werden die besten Athleten im ersten Vergleich ausgerufen. Bei meinem Vergleich war es so und es war auch eindeutig erkennbar dass das die Top vier waren. Somit hatte ich schon mal ein sicheres Gefühl was das Finale angeht!

sszesny_dm2014_6

Kannst du den Moment beschreiben als du als Siegerin ausgerufen wurdest?
Ich bin fest davon ausgegangen dass ich den zweiten Platz belege, da meine Konkurrentinnen ebenfalls sehr hart war und eine beachtliche Muskelqualität aufwies. Sie ist letztes Jahr im Herbst ebenfalls gestartet und hat damals schon den Vize- Titel geholt, als ich noch den Platz vier belegte. Klar ich hatte mich verbessert aber das hatte sie auch! Als ich dann hörte und realisierte, dass ich gewonnen hatte, schossen mir einfach nur noch die Tränen in die Augen! Der Gesamtsieger war dann noch das i-Tüpfelchen! Hier bin ich gegen meine Teamkollegin aus Hagen angetreten. Wie in NRW hatte sie schon ihre Klasse gewonnen und stand nun zum zweiten Mal im Gesamtsiegerstechen. Bei der NRW Meisterschaft hatte sie gewonnen und jetzt war ich dran, was für ein Gefühl!

Der stolze Ehemann: Ralf Szesny ist sichtlich zufrieden mit dem großen Erfolg seiner Frau Stephie ( Foto : R.Szesny)
Der stolze Ehemann: Ralf Szesny ist sichtlich zufrieden mit dem großen Erfolg seiner Frau Stephie ( Foto : R.Szesny)

Du hast dich nach der internationalen NRW nochmals deutlich gesteigert. Das sieht man selten in dieser kurzen Zeit. Gab es Umstellung in der Diät oder Änderungen beim Trainingsplan?
Nein, die gab es nicht. Ich habe auf der NRW Meisterschaft gesehen, dass ich noch etwas zu weich bin und wollte mein Cardiotraining steigern. Dazu ist es aber nicht gekommen, weil mich direkt nach der Meisterschaft eine schwere Erkältung niedergestreckt hat. Da war es mit Training dann erst mal komplett aus! Ich habe mir in dieser Zeit große Sorgen um meine Form gemacht, aber die Gesundheit geht nun mal vor! Unterm Strich hat die Erkältung so stark an mir gezehrt, dass ich noch mal ordentlich Gewicht geschmissen habe und sogar vor der Deutschen Meisterschaft wieder mehr essen musste, um nicht zu flach zu werden! Glück im Unglück würde ich sagen.

Trainierst du mit deinem Mann Ralf zusammen oder macht ihr eure Workouts getrennt?
Leider bleibt uns nur selten die Gelegenheit zusammen zu trainieren. Obwohl wir am liebsten zusammen trainieren ist dies, wenn überhaupt, nur am Wochenende möglich. Somit trainiere ich meist alleine.

sszesny_dm2014_3

Berät er dich in der Vorbereitung oder vertraust du ausschließlich auf die Coaches vom Team Hagen?
Ich würde sagen, Ralf ist mein Motivator! Auch er ist in der Beurteilung meiner Form nicht objektiv genug, so dass die regelmäßigen Formchecks bei unseren Coaches unverzichtbar sind. Aber Ralf hilft mir immer wieder dabei, nicht zu verzagen und weiter an mir zu arbeiten, wenn die Laune mal wieder nicht ganz so toll ist und man selber keinen Fortschritt sieht!

sszesny_dm2014_4

Wie sah dein Trainingsplan in der Vorbereitung aus?
Beim Krafttraining gab es keinen Unterschied zur Off-Season. Ich bin in meinem gewohnten Split-Plan geblieben. Zusätzlich habe ich morgens direkt nach dem Aufstehen eine Cardio-Einheit eingelegt. Je nach meiner Entwicklung gab es auch noch mal ein Cardiotraining nach dem Krafttraining.

Kannst du uns kurz deinen Diätplan skizzieren?
Die gesamte Vorbereitung über habe ich meine Makronährstoffe ausschließlich über Reis, Reiswaffeln, Hähnchen, Eiklar, Fisch und Nüsse oder Erdnussbutter zu mir genommen. Dazu kam noch Gemüse welches ich aber nicht einrechnen musste. Hierzu zählten Tomaten, Gurke, Paprika, Broccoli, Blumenkohl und Bohnen. Die letzten sechs Wochen der Diät habe ich 80 Gramm Kohlenhydrate, 150 Gramm Eiweiß und 60 Gramm Fett zu mir genommen.

Welche BMS-Produkte setzt Du im Trainingsjahr, also Off-Season und Wettkampfvorbereitung ein?
In der Off-Season kann ich die gesamte Angebotspalette nutzen. Hier liebe ich es mir meine Mahlzeiten mit dem Protein 80 zu versüßen und meine Leistung beim Training mit den Pro – H Amino 14000 zu steigern. Die Aminosäuren lasse ich auf die gesamte Vorbereitung drin, wohin ich mit dem Glutamin leider nicht bis zum Ende arbeiten kann. Dabei schmeckt es mir so gut!!! Dafür habe ich in dieser Vorbereitung das neue Lipo 6 von Nutrex getestet und war hellauf begeistert! Gerade während der Arbeit hat es mir über viele müde Punkte hinweggeholfen!

Stephie Szesny nach dem Titelgewinn mit BMS Geschäftsführer Michael Bodingbauer
Stephie Szesny nach dem Titelgewinn mit BMS Geschäftsführer Michael Bodingbauer

Im Vergleich zum letzten Jahr, hast du einen erstaunlichen Leistungssprung gemacht. Welche Prioritäten hattest du nach der Saison 2013 für Dich gesetzt? Gab es Bereiche, die du besonders ins Auge gefasst hattest?
Allerdings, die gab es! Mein Bauch war ein Punkt der mich sehr gestört hat! Da ich genetisch bedingt, sehr flache Bauchmuskeln habe, hat man diese in der Saison 2013 kaum gesehen. Also habe ich sie in der Off-Season wie jeden anderen Muskel trainiert, den man dick bekommen möchte: wenig Wiederholungen, viel Gewicht! Und siehe da, das Konzept ist aufgegangen!

 

Du wirst sicher erst einmal eine Pause machen. Wie geht es dann weiter? Habt ihr für 2015 schon sportliche Pläne gemacht?
Pause? Nach dem Wettkampf ist vor dem Wettkampf! Mir macht das Training nach dem Wettkampf immer besonders viel Spaß, weil die Kräfte wiederkehren! Also bin ich immer direkt wieder am Eisen! 2015 möchten wir gerne die Frühjahrssaison mitnehmen. Ich werde mich auf die Qualifikation zur Europameisterschaft konzentrieren und Ralf hat den Loaded Cup in Dänemark ins Visier gefasst. Vielleicht werden wir aber zusätzlich noch die ein` oder andere Meisterschaft mitnehmen. Wir sind halt Wettkampf verrückt…
Persönliche Worte:
Ich möchte mich ganz herzlich bei Peter Klein und Margret Netak bedanken, die mal wieder ganze Arbeit geleistet haben und mir den Titelgewinn überhaupt erst ermöglicht haben! Danke an meinen Schatz Ralf, der mich zu diesem wunderbaren Sport gebracht hat und mich fleißig unterstützt! Vielen Dank natürlich auch an BMS, die uns sowohl in der Vorbereitung als auch über das ganze Jahr mit ihren hochwertigen Produkten versorgen und uns somit das Leben einfacher machen!

Stephie, herzlichen Dank für Deine ausführlichen Antworten. Wir wünschen Euch eine besinnliche Adventszeit. Viel Erfolg für die kommende Saison, die wir gespannt verfolgen werden !

Ergebnisse der 29. Int. DM 2014

Fotos: Mit freundlicher Genehmigung von S. und R.Szesny

DM Kreuzheben: Gunda Sommer-von Bachhaus zieht überragenden Deutschen Rekord

Der Polizeisportverein Sonneberg war am vergangenen Wochenende Gastgeber der Deutschen Meisterschaften im Kreuzheben 2014. Eine erneut überragende Leistung bot dabei Gunda Sommer-von Bachhaus. Mit nur 60,8 kg Körpergewicht zog die vielfache Powerlifting-Weltmeisterin gewaltige 200,5 kg. Ein neuer Deutscher Rekord und mehr als das Dreifache ihres eigenen Körpergewichts.


( Videolink mit freundlicher Genehmigung von Markus Schick)

Die Ergebnisse des Wettkampfes liegen noch nicht vor, sollten aber in Kürze über diesen Link zur Verfügung stehen.

BVDK DM Kreuzheben 2014