Seminar mit Berend Breitenstein

Natural Bodybuilding Profi und BMS-Athlet Berend Breitenstein gab am 10. Dezember 2011 ein Trainings- und Ernährungsseminar in Hamburg.

Ernährungsseminar mit BMS-Sportler Berend Breitenstein

Die Teilnehmer/innen freuten erfuhren viel Wissenswertes und holten sich Inspirationen für die nächsten Trainingseinheiten. Sie freuten sich zum Abschluss der gelungenen Veranstaltung auch über ihr BMS-Produkt, das Sie als Zugabe gratis erhielten.

Allgemein: Arnold Schwarzenegger verkauft Panzer-Uhr

Arnold Schwarzenegger
Arnold Schwarzenegger

Wer noch auf die schnelle ein Weihnachtsgeschenk für einen echten Bodybuilding-Fan braucht, kann mit der M47-331 Panzer-Uhr bei der Bescherung für strahlende Augen sorgen.

Arnold Schwarzenegger hatte diese Uhr höchstpersönlich entworfen. Ursprünglich war sie nur als Geschenk für eine handvoll enger Freunde gedacht. Nachdem die steirische Eiche jedoch immer mehr Nachfragen zu seiner Uhr erhielt, ist sie nun in Serie gegangen und für alle erhältlich, die 1000 US-Dollar bezahlen wollen.

Die Uhr ist den Messgeräten in Arnis Panzer nachempfunden, den er als junger Mann 1965/66 während seiner Wehrpflicht gefahren ist. Im Jahr 1992 hat der Filmstar den Panzer der österreichischen Armee abgekauft. Die Beschriftung des Panzers musste dann auch als Name für Arnis Uhr herhalten: M47-331.

Die Einnahmen sollen gemeinnützigen Organisationen zu Gute kommen.

Die Panzeruhr und ein Video, das Arnold beim Panzerfahren zeigt, können Sie sich auf der offiziellen Website anschauen: schwarzeneggertankwatch.com

Allgemein: Guinness-Buch-Autoren finden Mann mit 78 cm Armumfang

Stolze 78 Zentimeter Umfang messen Moustafa Ismails Bizeps. Das haben nun Redakteure des „Guinness Buch der Rekorde“ offiziell nachgeprüft, indem sie selbst das Maßband an die gewaltigen Arme legten. Ob der in den USA lebende Ägypter damit tatsächlich den größten Armumfang weltweit besitzt, wissen wir erst, wenn das Rekord-Buch in den Handel kommt.

Während sich Moustafa und sein Manager zuversichtlich geben, dass der 24-Jährige am Anfang einer großen Bodybuilding-Karierre steht, sehen amerikanische Muskelfans die Sache eher nüchterner. Angesichts seiner prallen Arme, denen es auch bei ausgestreckten Armen nicht an einer schwungvollen Masse fehlt, wird immer wieder der Name Greg Valentino laut. Valentino machte seinerzeit Schlagzeilen, weil er den Syntholgebrauch auf die Spitze trieb.

Moustafa will nächstes Jahr im Mai an der „Jay Cutler Classics“ teilnehmen und dabei nach Berichten einer lokalen Zeitung, um die Profi-Lizenz kämpfen. Das scheint minder realistisch, wenn man die offiziellen Normen für den Erhalt einer Pro-Card bedenkt.

Derweil haben sich in amerikanischen Bodybuilding-Foren mehrere User zusammengetan, die den Autoren des Guiness-Buchs dazu bringen wollen, einen genaueren Blick auf die brachialen Arme des Ägypters zu werfen.

Steve Benthin wird Profi

Steve Benthin, Sieger der diesjährigen Internationalen Deutschen Meisterschaft, wird im nächsten Jahr als Profi auf die Bühne treten.

Wie die Kollegen von Body-Xtreme berichten, hat Steve Benthin nach anfänglichen Querelen nun seine Lizenz für das Profi-Business erhalten. Der 29-Jährige gewann im November überzeugend die Int. Deutsche Meisterschaft des DBFV. Zunächst hieß es, dass er damit Anspruch auf die Proi-Lizenz habe. Wie die Pro-League der IFBB jedoch kurz vor der Meisterschaft verkündete, werden Pro-Cards künftig nur noch an Athleten vergeben, die sich bei einer kontinentalen Meisterschaft innerhalb der Top-3 platzieren konnten.

Auf Body-Xtreme heißt es, dass sich die deutsche Verbandsspitze für Steve eingesetzt habe, wodurch dieser nun von einer einmaligen Ausnahmeregelung profitiert.

Steve hat in der Vergangenheit sowohl bei der NAC, als auch beim DBFV bewiesen, dass er zur absoluten Spitze des deutschen Bodybuildings gehört. Ihm ist es zuzutrauen, dass er auch bei den Profis für Furore sorgen kann.

Allgemein: The Expendables 2 – Mehr Stars und noch mehr Action!

Arnold Schwarzenegger
Arnold Schwarzenegger

Ausgestattet mit einem fetten Budget von $100 Millionen US-Dollar arbeitet Sylvester Stallone aktuell an einer Fortsetzung des ultimativen Actionfilms des neuen Jahrtausends. Nachdem der erste Teil bereits mehr als $300 Millionen Dollar eingespielt hatte, war es für den Rocky-Mimen ein Leichtes, Investoren für einen weiteren Film mit den Alt-Stars des Action-Genres zu finden.

Sly führt dieses Mal zwar nicht Regie, war aber tief in den Drehbuchschrieb involviert. Neben Jet Li, Dolph Lundgren, Jason Statham und Randy Couture werden auch Jean Claude van Damme und Chuck Norris mit von der Partie sein.

Van Damme hatte eine Rolle im ersten Film ausgeschlagen, weil er laut Drehbuch im großen Finale gegen Jet Li verlieren sollte. Seiner Meinung nach, sei das nicht glaubhaft, weshalb er das Angebot nicht annahm. Nun tritt der Belgier als Bösewicht doch gegen den vermeintlich schwächeren Li an. Wir können gespannt sein, wer von den beiden am Ende als Sieger dastehen wird.

Bruce Willis und Arnold Schwarzenegger sollen in The Expendables 2 eine deutlich größere Rolle spielen, als es im Auftaktfilm der Fall war.

Schon jetzt ist klar, dass der Streifen im nächsten Jahr für pralle Kinokassen sorgen wird.

Gewichtheben: Karriere-Aus für Nazik Avdalyan

Alle Hoffnungen, jemals wieder Wettkämpfe bestreiten zu können, haben sich heute für die armenische Weltmeisterin Nazik Avdalyan zerschlagen. Wie der Präsident des armenischen Gewichtheberverbandes auf einer Pressekonferenz mitteilte, haben die behandelnden Ärzte der angehenden Rechtsanwältin ein striktes Wettkampfverbot erteilt. Frühestens in 2-3 Jahren sei Nazik gesundheitlich wieder in der Lage, eine intensive Wettkampfvorbereitung zu überstehen. Nazik will nun all ihre Kraft in die Eröffnung einer Sportschule stecken.

Nazik Avdalyan gewann 2009 sowohl die Europa- als auch die Weltmeisterschaft in der Klasse bis 69 kg. Seither wird sie als erste Athletin, die international Gold für das unabhängige Armenien gewinnen konnte, in der Bevölkerung hoch angesehen und als Symbol für das von Russland unabhängige Vaterland bezeichnet. Im April raste sie mit ihrem Wagen gegen eine Mauer und erlitt dabei so schwere Verletzungen an der Wirbelsäule, dass die Ärzte damals nicht sagen konnten, ob sie jemals wieder wird laufen können.

Gewichtheben: Matthias Steiner fährt zum Extrem-Sport-Event Fulda Challenge

Matthias Steiner, der Olympiasieger im Superschwergewicht, hat bei einer Wohltätigkeitsveranstaltung einen Gutschein für die Teilnahme am Fulda Challenge in Kanada erhalten.

Der gebürtige Österreicher reiste in dieser Woche in seine alte Heimat zurück, um als Musher am Charity-Hundeschlittenrennen „Tirol Cross Mountain“ in Tirol teilzunehmen. Neben Steiner standen auch weitere Prominente wie Anja Kling, Stefan Luca, Eva Habermann, Bernhard Bettermann, Sophia Thomalla, Götz Otto, Nina Eichinger, Caroline Beil, Yasmina Filali & Thomas Helmer, Sanna Englund, Gedeon Burkhard, Jenny Elvers-Elbertzhagen, Tina Ruland sowie Lisa Seitz & Max Tidof am Hundeschlitten.

Wie es das Los-Glück wollte, gewann Matthias Steiner unter allen Teilnehmern einen Gutschein für die Teilnahme am Extrem-Sport-Event „Fulda CHallenge“, das jedes Jahr im Januar in Kanada ausgetragen wird. Matthias wird wohl definitiv nach Nord-Amerika reisen und dem Treiben vor atemberaubender Winterkulisse beiwohnen. Fraglich ist jedoch, ob er auch an dem Challenge selbst teilnehmen wird. Immerhin kuriert er sich aktuell von einer Knie-OP und will sich auf die Olympischen Spiele in London vorbereiten.

GetBig-Webmaster erhält Auszeichnung

Mit Ron Avidan wurde der kreative Kopf hinter der populären Bodybuilding-Website Getbig.com für seine Verdienste für die Bodybuilding-Medien geehrt. Die Auszeichnung wurde von dem Bodybuilding-Radio-Sender „Pro Bodybuilding Weekly“ vergeben.

Radio-Chef und Mr. Olympia – Moderator Dan Solomon sagte über die Auszeichnung, dass diese Ehrung von nun an jährlich an Personen vergeben wird, die mit ihrem Wirken die Bodybuilding-Medien beeinflusst und bereichert haben.

Ron Avidan ging 1995 mit Getbig.com online. Anfänglich war die Website nicht mehr als eine Sammlung von Wettkampfergebnissen und sporadisch eingefügten News. Aus dem Hobby-Projekt wurde im Zuge des Internetbooms jedoch schnell mehr. Heute zählt Getbig.com zu den meistbesuchten Bodybuilding-Websites der Welt. Avidan hat sich zudem auch innerhalb der Szene einen Status als Sportfotograf erarbeitet, der ihm bei jedem Pro-Wettkampf einen Backstage-Pass garantiert. Neben Getbig betreibt Ron auch ein sehr erfolgreiches Portal über die professionelle Fitness-, Figure- und Bikini-Szene.

Gewichtheben: Olympiasieger weiter in Haft – Galabin Boevski findet keinen Dolmetscher

Die Chancen auf Freiheit stehen für den bulgarischen Olympiasieger Galabin Boevski derzeit alles andere als gut. Die Anwälte des ehemaligen Spitzenathleten haben aus der Heimat Dokumente beordert, die Galabin entlasten sollen. Das brasilianische Gericht will diese jedoch nicht anerkennen, solange die Schriftstücke nicht von einem Dolmetscher übersetzt worden sind. Problematisch daran ist, dass es in Sao Paulo offenbar keinen lizensierten Dolmetscher gibt, der die bulgarische Sprache versteht.

Galabins Anwälte geben zu, dass ihnen die Zeit davon läuft und ohne diese Akten das Gericht ein noch höheres Strafmaß ansetzen könnte.

Auch der dubiose Fotograf, der angeblich den Olympiasieger entlasten könne, lässt sich nicht mehr auffinden.

Hinzukommt, dass die bulgarischen Behörden offenbar keine großen Anstrengungen unternehmen, um dem Helden der Nation zur Hilfe zu eilen.

Galabin Boevski wurde im Oktober am Flughafen von Sao Paulo festgenommen, weil 9 Kilogramm Kokain in seinem Gepäck gefunden wurde. Der Spitzengewichtheber bestreitet seine Schuld und gibt an, dass die Drogen sich in einem Koffer befunden haben, den er erst während seiner Urlaubsreise gekauft hatte. Sollte er tatsächlich des Drogenschmuggels für schuldig befunden werden, drohen ihm 15 Jahr Haft.

Bodybuilding: Lee Priest gibt sich vor Comeback trotzig wie immer

Im September hatte Paul Dillet stolz verkündet, dass mit Lee Priest einer der erfolgreichsten IFBB-Profis seiner WBFF (World Bodybuilding and Fitness Federation) beitreten wird. Während diese Meldung dem Konkurrenzverband zur IFBB zunächst etwas Auftrieb gab, zerschellte der gute Ruf Dillets, als mit Ingrid Romero und David Kimmerle zwei von der WBFF gefeierte Stars zur IFBB zurückkehrten und sagten, dass der Kanadier ein falsches Spiel treibe und keine seiner Versprechen einhielte.

Dazu befragt, sagte Lee Priest in einem aktuellen Interview gewohnt unverblümt: „Das ist mir sowas von sch… egal. Die WBFF ist nicht meine Zukunft. Ich mache da nächstes Jahr mit, weil es mir Spass macht, auf der Bühne zu stehen. Die Leute, die sich über die WBFF beschweren sind nicht anderes, als ein Haufen armseliger Verlierer.“

Die WBFF ist nach wie vor davon entfernt, eine echte Alternative zur IFBB darzustellen, hat jedoch mit Monica Brant und Lee Priest immerhin zwei Stars für sich gewinnen können, die zu ihren Glanzzeiten eine große Popularität unter den Bodybuilding-Fans geniessen konnten. Es bleibt abzuwarten, ob die beiden ehemaligen Top-Athleten Paul Dillets WBFF zum Durchbruch verhelfen können.